Ordonomik

Kurzbeschreibung

Unter Ordonomik kann man eine Analyse von Zusammenhängen zwischen Sprache und Gesellschaft verstehen. Genauer gesagt ist Ordonomik eine „rational-choice-basierte Analyse von (Interdependenzen zwischen) Sozialstruktur und Semantik“ (Prof. Beckmann). Die dabei unter der Lupe liegenden sozialen Stukturen und Semantiken wurden insbesondere im Rahmen von Unternehmensverantwortung untersucht. Beispielsweise wurden folgende Fragen gestellt:

Wie gestaltet sich die politische Rolle des Unternehmens aus der Perspektive von Aristoteles auf das Bürgertum?

Wie sind Unternehmen moralisch gebunden?

Welche ökonomische Logik steckt hinter Verhaltenskodizes?

 

Zu diesem Forschungsbereich wurde besonders stark im Rahmen des preisgekrönten Forschungsprojekts „Ordonomik von 2007-2010 gearbeitet und wertvolle Beiträge in zahlreichen Publikationen im Bereich Wirtschaftsethik für die Wissenschaft erarbeitet.