Navigation

Forschungsprojekte

Neben vielen kleineren Projekten arbeitet der Lehrstuhl aktuell in besonderer Weise in folgenden Forschungsprojekten:

Laufende Forschungsprojekte

Nachhaltigkeitsmanagement

Die Umsetzung von Nachhaltigkeit in Organisationen – egal ob gewinnorientiert, öffentlich oder gemeinnützig  – birgt Herausforderungen, die sowohl in der Besonderheit und Komplexität von Nachhaltigkeitsherausforderungen als auch in den Rahmenbedingungen innerhalb und außerhalb der Organisation bedingt sind.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Sustainable Innovations along the Supply Chain

Nachhaltige Innovationen auf allen Ebenen der Supply Chain sind nötig, um Produkte und Industrie effizient und langfristig nachhaltiger zu gestalten. B2C-Unternehmen übernehmen zunehmend Verantwortung für ihre Lieferkette und sorgen für Innovationsdruck auf die Produzenten auf den Felder und Weiden. Wir untersuchen in einer qualitativen Studie wie NGO-Kooperationen hierbei eine wichitge Rolle spielen können, um den Anspruch des Unternehmens und die Innovationsfähigkeit der Produzenten für einen verbesserten ökologischen Fußabdruck in Einklang zu bringen.

Beteiligte Personen: Markus Beckmann, Peter Wehnert, Jennifer Adolph, Laura Therese Heinl

Ansprechpartner: Laura Therese Heinl

Internal Communication of Sustainable Actions

Mit der Kommunikation nachhaltiger Aktivitäten steht und fällt die Handlungs-Legitimation des Nachhaltigkeitsmanagement. Wenig ist bisher bekannt zum kommunizieren von nachhaltigen Aktivitäten innerhalb des Unternehmens. Wir näheren uns dem Themenbereich mit qualitativen Studien (Interviews, Fallstudien) und holistischen konzeptionell-literaturbasierten Projekten.
Beteiligte Personen: Mirjam Memmel (MA), Elisabeth Heinz (MA), Laura Therese Heinl

Ansprechpartnerin: Laura Therese Heinl

Consumer Perception of NGO-Firm-Cooperations

Kooperationen zwischen Unternehmen und NGOs werden immer häufiger. Besonders im Bereich Lebensmittelwirtschaft unterstützen sich mehr und mehr NGOs und Unternehmen gegenseitig um den immer neuen Nachhaltigkeits-Herausforderungen kompetent zu begegnen. Viele dieser Kooperationen sind abhängig von der Wahrnehmung der entstehenden Produkte und Marken. Hier setzt unser Projekt an in dessen Rahmen quantitative Studien und Abschlussarbeiten sich Fragen zu Marken, Co-Branding und Konsumentenwahrnehmung nachhaltiger Produkte aus NGO-Unternehmens-Kooperationen stellen.

Beteiligte Personen: Markus Beckmann, Peter Wehnert, Anna Baatz, Laura Therese Heinl

Ansprechpartnerin: Laura Therese Heinl

Die politische Rolle von Unternehmen

Dieses Forschungsprojekt ist eine Kooperation mit Forschenden der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Untersucht wird das Phänomen von „New Governance“, also jene Regelsetzungsprozesse, bei denen nicht allein der Staat, sondern auch zivilgesellschaftliche Organisationen und Unternehmen daran beteiligt sind, die Spielregeln für unternehmerisches Handeln weiterzuentwickeln.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Abgeschlossene Projekte

EFI Projekt „Sustainable Smart Industry“

Mit Industrie 4.0 bezeichnet man die intelligente Digitalisierung und Vernetzung der industriellen Wertschöpfung. Das angestrebte Forschungsprojekt hat das Ziel, über die bisher primär untersuchten technischen Aspekte hinaus die vielfältigen Nutzenpotentiale und Herausforderungen durch die Umsetzung von Industrie 4.0 herauszuarbeiten, wobei eine besondere und integrative Betrachtung ökonomischer, ökologischer und sozialer Aspekte im Wechselspiel mit technologischen Entwicklungen und Lösungen erfolgen soll.

Hier finden Sie weitere Informationen.

CODIFeY – Community-basierte Dienstleistungs-Innovation für e-Mobility

Das BMBF-geförderte  CODIFeY startet unter der Voraussetzung, dass nicht die Technologie selbst, sondern die Akzeptanz in der Bevölkerung eine verstärkte Ausbreitung von Elektromobilität verhindert. Ziel des Projektes ist es, aufzuklären, wissenschaftlich qualifiziert zu informieren und mehr Nutzer für Elektromobilität zu begeistern. Darüber hinaus sollen innovative Dienstleistungen rund um das Thema e-Mobility entwickelt und umgesetzt werden.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Sustainable Supply Chain Management

Das Forschungsprojekt „Sustainable Supply Chain Management – Unternehmensstrategien und -fähigkeiten“ setzt sich mit der Integration von Nachhaltigkeit in Strategien und Prozesse des Supply Chain Management und insbesondere des Beschaffungsbereichs auseinander. In einem ersten Teil des Projekts untersuchte eine Studie, welche Managementpraktiken zur Umsetzung von Nachhaltigkeitsaspekten in Unternehmen umgesetzt wurden. Ein zweiter Teil befasst sich mit der Entwicklung von Ressourcen und Fähigkeiten, die Unternehmen benötigen, um Nachhaltigkeitsmaßnahmen und Strategien umzusetzen.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Wachstumsstrategien für Social Entrepreneurship – Verbreitung sozialer Innovationen

Dieses Forschungsprojekt erfolgt gemeinsam mit Forschenden der Leuphana Universität Lüneburg. Im Zentrum steht die Frage, wie soziale Innovationen durch Social Entrepreneure und ihre Organisationen skaliert und in die Breite getragen werden können.

Hier finden Sie weitere Informationen.

„Ordonomik“

Dieses Forschungsprojekt ist eine Kooperation mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. „Ordonomik“ ist der Name eines langfristig angelegten Forschungsprogramms, das eine allgemeine methodische und gesellschaftstheoretische Grundlagen für die Wirtschaftsethik erarbeitet.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Weitere Hinweise zum Webauftritt