Navigation

Reiseblog des Lehrstuhl-Teams 2019

Der (Hoch)Sommer hat Nürnberg fest im Griff. Bevor die ersten Studierenden und Mitarbeitenden nun den Weg in den Sommerurlaub antreten, möchten wir als Lehrstuhl einen Blick zurück auf unsere bisherigen Konferenz- und Gastdozentur-Reisen im ersten Halbjahr 2019 werfen.

März 2019: Vortrags- und Workshop-Reise in Argentinien zur Umsetzung der SDGs (Sustainable Development Goals) im Auftrag der Hanns-Seidel Stiftung

In Zusammenarbeit mit der argentinischen Umwelt-NGO „Manos Verdes“ (Grüne Hände) und im Auftrag der Hanns Seidel Stiftung widmete sich Markus Beckmann im März in verschiedenen Workshops und Vorträgen der Frage, mit welchen Instrumenten man die Umsetzung der „SDGs“ (Sustainable Development Goals) voranbringen kann. Neben der Workshop-Arbeit mit Studierenden und SchülerInnen stand auch der Austausch mit der Zivilgesellschaft, Kommunen und Parlamentariern im Fokus. Eine besondere Ehre war hierbei der Vortrag von Markus Beckmann im argentinischen Nationalkongress. In der Provinz Corrientes gab es zudem eine spontane Einladung in das regionale Fernsehprogramm, wo Markus Beckmann gemeinsam mit Verena Böhme von „Manos Verdes“ über Fragen der nachhaltigen Entwicklung interviewt wurde.

April 2019: Erasmus+ Gastdozentur an der Sarajevo School of Science and Technology (SSST) in Bosnien und Herzegowina

Anfang April unterrichtete Jens Heidingsfelder im Rahmen einer Erasmus+ Gastdozentur an der Sarajevo School of Science and Technology (SSST) in Bosnien und Herzegowina. Die SSST ist eine Partnerhochschule des Fachbereichs Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. An vier Tagen gab Jens Heidingsfelder Vorlesungen zu den Themenfeldern „Einführung ins Nachhaltigkeitsmanagement“, „Unternehmen und Nachhaltigkeit“, „Nachhaltigkeitsmarketing“ und „Governance für Nachhaltigkeit“. Darüber hinaus wurde die Partnerschaft zwischen der FAU und der SSST weiter gestärkt. Besonders prägend waren das große Interesse und die Vorkenntnisse der Studierenden im Hinblick auf das Themenfeld unternehmerisches Nachhaltigkeitsmanagement – und das in einem Land, in dem die Narben des Krieges noch deutlich sichtbar sind.

April 2019: Laura Therese Heinl nahm am ersten CSR-Kurs des VHB (Verband Hochschullehre Betriebswirtschaft): Theoretical Perspectives on Corporate Social Responsibility (CSR), teil.

An der University of Mannheim haben 20 Doktoranden und Doktorandinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Dissertationsprojekte präsentiert und aktuelle CSR-Literatur diskutiert. Geleitet wurde der Kurs vom hochkarätigen Duo aus Prof. Schons (Business School, University of Mannheim) und Dr. Wickert (Amsterdam Business Research Institute). Zudem wurden Tipps zur wissenschaftlichen Karriere gegeben und es ergaben sich tolle Synergien zwischen den verschiedenen Forschungsprojekten.

Juni: R&D Management Conference 2019: “The innovation challenge: Bridging research, industry & Society”

Auf der internationalen R&D Management Konferenz (RADMA) treffen sich Wissenschaftler und Praktiker, die an den Themen Forschung, Entwicklung, Technologiemanagement und Innovation arbeiten. Die diesjährige RADMA fand auf dem Campus der École Polytechnique in Paris statt. Peter Wehnert präsentierte eine systematische Literaturanalyse zu den Themen Crowdfunding und Sustainable Entrepreneurship mit dem Titel: „Crowdfunding a Sustainable Future? A Systematic Review on Crowdfunding and Sustainable Entrepreneurship”. Dieser Beitrag erhielt sehr positives Feedback und löste eine kontroverse Diskussion zum Beitrag von Crowdfunding für eine nachhaltige Entwicklung aus.

Juni: European Academy of Management (EURAM) 19th Conference in Lisbon, Portugal: “Exploring the Future of Management: Facts, Fashion and Fado”

Die EURAM Konferenz gehört zu den größten und bedeutendsten Konferenzen im Bereich BWL und Management. An der diesjährigen Konferenz in Lissabon war der Lehrstuhl mit zwei Präsentationen vertreten: Peter Wehnert präsentierte ein aktuelles Forschungsprojekt mit dem Titel: „How do you like my crowd? Analyzing the effects of crowdfunding motivation and information specificity on consumers’ perceptions of products from sustainable entrepreneurs.” Jens Heidingsfelder präsentierte ein Forschungsprojekt (in Zusammenarbeit mit Prof. Markus Beckmann und Carolin Baier) zum Thema: „Hidden allies for value chain responsibility? The case for aligning sustainable supply chain management and trade compliance”. Die Konferenzteilnahme von Jens Heidingsfelder wurde durch die Dr. Alfred-Vinzl-Stiftung an der Universität Erlangen-Nürnberg ermöglicht und gefördert.

Beide Präsentationen wurden sehr gut angenommen und erhielten wertvolles Feedback seitens der KonferenzteilnehmerInnen.

Weitere Hinweise zum Webauftritt