Rückblick: Abendveranstaltung am 17.07.2017 – Innovative Geschäftsmodelle für Energiewende und Elektromobilität

Zur Abschlussveranstaltung der Interdisziplinären Innovationswerkstatt am 17.07.2017 zog es trotz des schönen Wetters viele Interessierte ins JOSEPHS in der Nürnberger Innenstadt. Im Publikum versammelten sich rund 60 Zuhörer, zusammengesetzt aus Studierenden, interessierten BürgerInnen und ExpertInnen aus den Themenfeldern  Elektromobilität und Energiewende.

Im Seminar, das vom Lehrstuhl in Kooperation mit dem Center for Management, Technology and Society (kurz CMTS) der FAU angeboten wurde, bearbeiteten Studierende aus unterschiedlichen Fachrichtungen in Kleingruppen Open Innovation-Projekte zu aktuellen gesellschaftsrelevanten Fragestellungen. Sie setzten sich intensiv mit den großen Transformationsaufgaben der Energiebereitstellung, neuen Konzepten zur nachhaltigeren Nutzung von Energie und der Frage der Akzeptanz durch involvierte Interessensgruppen auseinander Die im Laufe des Semesters entstandenen Geschäftsmodelle stellten die Studierenden schließlich einer interdisziplinären Jury und der Öffentlichkeit in kurzen Pitches vor.

Das Themenspektrum der Präsentationen reichte von der Wiederverwendung von Elektroautobatterien als stationärer Energiespeicher in Haushalten, über ein ganzheitliches Smart Home Konzept und eine nachhaltige Lade- und Bezahl-App, bis hin zu einem Nachhaltigkeitslabel für Ladesäulen. Kreativität bewiesen die Studierenden in ihren Präsentationen, die sie mit Videos, interaktiven Umfragen mit dem Publikum und professionellen Folien und Plakaten untermauerten.

Im Anschluss konnte sich das Publikum die Poster der einzenen Gruppen im Detail anschauen und so entstanden in entspannter Atomsphäre angeregte Diskussionen zwischen Studierenden und Zuhörenden. Das vielversprechendste Konzept, eine Applikation für Ladesäulen, wird in den nächsten Monaten in der Themenwelt des JOSEPHS ausgestellt. Der Lehrstuhl für Corporate Sustainability Management und das CMTS bedanken sich herzlich bei den Referentinnen und Referenten, dem Publikum und ganz besonders bei den engagierten Studierenden für den gelungenen Abschluss des Seminars.

Die ausführliche Berichterstattung finden Sie auf den Seiten des CMTS.